Le Bon-Vivant 2017 / Bericht

32 Grad und 32 Doubletten ! Diese Ziffern waren am Bon-Vivant eine heisse Kombination.
Sieben Spiele für alle unter teils sengender Sonne teils drückender, tropischer Feuchtigkeit. Eine Viertelstunde vor Ende der siebten Begegnung dann ein sintflutartiger Regenguss und die willkommene Abkühlung.
Das anschliessende hochstehende Final zwischen Patrick Grüninger/Etienne Girard (Sieger) und Toni Lackovic/Yannick Begue (Vize-Sieger) konnte dann in entspannter Atmosphäre und bei milder Abendsonne genossen werden.
Sehr gefreut haben sich auch Hubi und Peter (‘die Griechen’) über den feinen Whiskey. Sie (v)erspielten erfolgreich und konnten sich diese Tropfen sichern.